Die Wahl der richtigen Abfüllanlage

Eine Abfüllanlage ist eine Verpackungsmaschine, mit der Behälter mit verschiedenen Produkten befüllt werden können. Sie wird auch Abfüllmaschine, Füllmaschine oder Abfüller genannt und kommt in einer Vielzahl von Branchen zum Einsatz, insbesondere in der Lebensmittel-, Kosmetik- und Pharmaindustrie.

Abfüllanlagen ansehen

  • Wie wählt man die richtige Abfüllanlage?

    Bei der Auswahl einer Abfüllanlage sollten die folgenden Faktoren berücksichtigt werden:

    Abzufüllendes Produkt: Hierbei handelt es sich um die Art des Produkts. Ist das Produkt flüssig, viskos, schaumig, teigig, gasförmig oder fest? Ist es klebrig? Für die Abfüllung kohlensäurehaltiger Getränke wie Champagner werden spezielle Druckfüll- und Verschließmaschinen benötigt, die die in der Flasche verbliebene Luft per Druckausgleichssystem entfernen.

    Art des Behälters: Ein weiterer zu berücksichtigender Faktor ist die Art des zu befüllenden Behälters, d. h. das Material, die Form und die Größe. Benötigen Sie eine Flaschenfüllmaschine, Sackfüllmaschine, Topffüllmaschine, Dosenfüllmaschine, Fassfüllmaschine oder eine Füllmaschine für andere Behälter? Auch das Material des Behälters ist ausschlaggebend. Es gibt Maschinen für die Abfüllung von Glasflaschen, Plastikflaschen und Tetra Paks. Für Behälter mit Verschluss empfehlen wir eine Füll- und Verschließmaschine. Auch die Form und Größe der Behälter hat Einfluss auf die Wahl der Abfüllmaschine. Sie sollten sich für ein vielseitiges Modell entscheiden, das mit Behältern unterschiedlicher Formen und Größen kompatibel ist.

    Produktionsrate: Sie hängt von Ihrem Produktionsbedarf ab, der von der Größe Ihres Unternehmens abhängt. Bei kleineren Abfüllmaschinen wird die Produktionsgeschwindigkeit in gefüllten Behältern pro Stunde angegeben, bei größeren Abfüllmaschinen in gefüllten Behältern pro Minute. Für große Produktionen sind große Abfüllmaschinen zu bevorzugen.

    Betriebsart: Hiermit ist der Automatisierungsgrad der Maschine gemeint. Abfüllmaschinen können manuell, halbautomatisch oder automatisch sein.

    Platzbedarf: Einige Abfüllmaschinen fallen recht groß und sperrig aus. Vergewissern Sie sich, dass Sie ausreichend Platz für die gewünschte Anlage zur Verfügung haben.

    Wartung: Eine Abfüllmaschine, die zum Abfüllen verschiedener Flüssigkeiten verwendet wird, muss bei jedem Flüssigkeitswechsel gereinigt werden. Zur Reinigung müssen die mit dem Produkt in Berührung kommenden Teile in der Regel demontiert werden. Um dies zu vermeiden, können Sie sich für eine elektrische Abfüllmaschine mit Selbstreinigungssystem entscheiden.

  • Automatische, halbautomatische oder manuelle Abfüllanlage?

    Automatische Abfüllmaschine der Marke Cozzoli Machine Company

    Automatische Abfüllmaschine der Marke Cozzoli Machine Company

    Automatische Abfüllanlagen

    Diese Maschinen sind vollautomatisiert und funktionieren ohne jegliches Eingreifen eines Bedieners. Die Behälter werden über ein motorisiertes Förderband zur Abfüllstation befördert, wo das Produkt über Füllventile abgefüllt wird. Nach dem Befüllen werden die Behälter zur Verschließstation und anschließend zur Verpackungsstation weitergeleitet.

    Automatische Abfüllmaschinen bieten mehrere Vorteile:
    – Sie haben eine höhere Verpackungsgeschwindigkeit, wodurch der Abfüllvorgang kürzer ausfällt
    – Sie sind in PLC-Steuerungssysteme integriert, sodass die Maschine entsprechend dem Behältertyp und der gewünschten Dosierung programmiert werden kann
    – Sie bieten ein hohes Arbeitstempo
    – Sie können hochpräzise Dosierungen ausführen

    Ihr größter Nachteil ist ihr hoher Preis. Sie stellen die beste Wahl dar, wenn Sie eine Anlage mit hohem Produktionsvolumen für die chemische oder pharmazeutische Industrie benötigen.

    Halbautomatische Abfüllanlagen

    Halbautomatische Abfüllmaschine der Marke All-Fill

    Halbautomatische Abfüllmaschine der Marke All-Fill

    Wie automatische Abfüllmaschinen können auch halbautomatische Abfüllmaschinen Behälter aus Kunststoff, Glas, Edelstahl usw. mit jeder Art von Produkten befüllen. 

    Abfüllmaschinen werden als halbautomatisch bezeichnet, wenn bestimmte Vorgänge manuell auszuführen sind. So müssen etwa die Behälter von Hand platziert werden, da diese Maschinen über keine elektrischen Förderbänder verfügen. Der Füllvorgang wird per Knopfdruck oder Pedal initiiert. Allerdings sind sie mit einem Elektromotor ausgestattet, sodass der Füllvorgang automatisch durchgeführt wird.

    Der Vorteil dieser Maschinen besteht darin, dass sie eine gute Produktionskapazität zu einem günstigeren Preis als vollautomatische Abfüllmaschinen bieten.

    Manuelle Abfüllanlagen

    Manuelle volumetrische Abfüllmaschine der Marke COVEN EGIDIO

    Manuelle volumetrische Abfüllmaschine der Marke COVEN EGIDIO

    Bei diesen Maschinen muss der Bediener in die verschiedenen Phasen des Abfüllvorgangs eingreifen. Genauer gesagt startet und stoppt er die Maschine und wiegt die abzufüllenden Mengen ab. Der Füllvorgang an sich erfolgt ebenfalls manuell, da es kein elektrisches Abfüllsystem wie etwa bei halbautomatischen Maschinen gibt.

    Manuelle Abfüllanlagen sind zwar billiger, aber nicht sonderlich produktiv, sodass sie hauptsächlich für Produktionen in kleinem Maßstab, z. B. in Labors, empfohlen werden.

  • Linearfüller oder Rotationsfüller?

    Linearfüller

    Automatische lineare Abfüllmaschine der Marke Shemesh Automation Ltd

    Automatische lineare Abfüllmaschine der Marke Shemesh Automation Ltd

    Linearfüller, auch lineare Abfüllmaschinen genannt, befüllen Behälter, die in einer Linie aufgereiht sind. Sie sind kleiner als rotierende Abfüllmaschinen, arbeiten vollautomatisch und können bis zu 200 Behälter pro Minute abfüllen.

    Sie sind sehr kostengünstig, leicht zu warten und einfach zu konfigurieren. Zudem sind sie mit einer Vielzahl von Behältern kompatibel. Falls in der Produktionslinie ein Problem auftritt, können sie leicht gestoppt werden.

    Sie eignen sich vor allem für kleine und mittlere Unternehmen.

    Rotationsfüller

    Automatischer Rotationsfüller der Marke PACK'R

    Automatischer Rotationsfüller der Marke PACK’R

    Rotationsfüller, auch Rotationsfüllmaschinen genannt, sind um einiges größer als Linearmaschinen und können mit sehr hohen Geschwindigkeiten von bis zu 300 Behälterfüllungen pro Minute arbeiten. Im Vergleich zu linearen Abfüllmaschinen weisen sie somit eine höhere Produktionskapazität auf.

    Die Anzahl der Füllventile kann je nach Bedarf an die gewünschte Produktionsgeschwindigkeit angepasst werden.

  • Volumetrische Abfüllmaschine oder Gewichtsfüller?

    Abfüllmaschinen lassen sich hauptsächlich in volumetrische und gewichtsbasierte Maschinen einteilen.

    Volumetrische Abfüllmaschine der Marke STOPPIL

    Volumetrische Abfüllmaschine der Marke STOPPIL

    Volumetrische Abfüllmaschinen

    Diese Maschinen nutzen eine volumetrische Dosiertechnik, die mithilfe einer Pumpe erfolgt. Die Pumpe saugt eine bestimmte Menge des im Tank befindlichen Produkts an und speist es in den zu befüllenden Behälter ein.

    Für eine volumetrische Abfüllung stehen mehrere Arten von Pumpen zur Verfügung, von denen vor allem Kolbenpumpen zu nennen sind.

    Kolbenfüllmaschine der Marke Tenco

    Kolbenfüllmaschine der Marke Tenco

    Kolbenfüllmaschinen eignen sich für dickflüssige, pastöse und hochviskose, generell langsamer fließende Produkte wie Konfitüren und Gelees. Bei diesen Maschinen wird das Produkt zunächst in einen Zylinder geleitet und anschließend mittels eines Kolbens aus dem Zylinder in den Behälter gedrückt, der unter dem Füllstutzen bereitsteht. Da der Zylinder ein konstantes Volumen hat, lassen sich mit diesem Verfahren hochpräzise volumetrische Dosierungen abfüllen.

    Kolbenfüllmaschinen können auch zum Abfüllen von Flüssigkeiten mit niedriger Viskosität verwendet werden.

    In der industriellen Abfüllung sind auch andere Arten von Pumpen weit verbreitet, nämlich Schlauchpumpen und Zahnradpumpen.

    Automatischer Gewichtsfüller von All-Fill

    Automatischer Gewichtsfüller von All-Fill

    Gewichtsfüller

    Diese Maschinen wiegen das dosierte Produkt mithilfe einer Wägezelle oder Waage und unterbrechen den Füllvorgang, sobald das gewünschte Gewicht erreicht ist. Gewichtsfüller sind mit allen Arten von Produkten kompatibel, ob flüssig, zähflüssig oder pastös, und zwar bei Temperaturen von 10 bis 100 °C.

    Sie finden vor allem in der Kosmetik-, Lebensmittel- und Chemieindustrie Anwendung.

Einkaufsführer im selben Themenbereich
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
KEIN KOMMENTAR VORHANDEN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.