The online industrial exhibition

Die Wahl der richtigen Fräsmaschine

Eine konventionelle Fräsmaschine, auch manuelle Fräse genannt, gestattet das Bearbeiten aller Arten von Werkstücken. Der Vorschub der Platte wird manuell von einem Bediener überwacht.

Diese Fräsmaschinen sind insbesondere dann interessant, wenn Sie eine Werkzeugmaschine für die Einzelteil-Bearbeitung, für kleine Serien oder zur Korrektur von Werkstücken brauchen. Verglichen mit CNC-Maschinen sind die manuellen Anlagen sehr wirtschaftlich.

Die verschiedenen Fräsmaschinen bieten unterschiedliche Arten der Fixierung für die Werkstücke. Haben Sie Ihre Wahl getroffen, so müssen die jeweils entsprechenden Werkzeuge für die Montage auf Ihrer Maschine angeschafft werden (schwach- oder starkkonischer Kegel).

CNC-Fräsen und Bearbeitungszentren werden in einem anderen Einkaufsführer behandelt.

 

Fräsmaschinen ansehen

  • Die Wahl einer Fräsmaschine

    Fräsmaschine der Marke SPINNER
    Fräsmaschine der Marke SPINNER

    Als Erstes muss die erforderliche Anzahl Achsen bestimmt werden. Die meisten Fräsmascbhinen sind Dreiachsmaschinen. Sie verfügen über eine vertikale Achse (Z-Acxhse), eine Längsachse (X-Achse) und eine Querachse (Y-Achse).

    Man kann zwischen drei großen Produktkategorien wählen:

    • Senkrechte Fräsmaschinen: sie besitzen eine senkrechte Spindel und die Werkzeuge werden quer zur Platte fixiert.
    • Waagerechte Fräsmaschinen: sie haben eine horizontale Spindel; die Werkqstücke werden parallel zur Platte fixiert.
    • Universalfräsmaschinen: sie besitzen eine Gelenkspindel.

    Weiterhin muss die Leistung der Maschine entsprechend der Materialien gewählt werden, die bearbeitet werden sollen, weil die Fräsmaschine für die Bearbeitung von Stahl, Aluminium und PVC nicht dieselbe Leistung aufbringt. Berücksichtigen Sie anschließend auch die Frästiefe, d.h. die Tiefe, mit der die Fräse in das zu bearbeitende Teil eindringt. Wenn sie eine nur wenig leistungsstarke Fräse wählen, müssen vielleicht mehrere Arbeitsgänge gefahren werden,

    Das nächste Kriterum für die Wahl einer Fräsmaschine ist die Abmessung der zu bearbeitenden Werkstücke und der Bewegungsbereich, der für alle Bearbeitungsschritte erforderlich ist. Die Bearbeitungskapazität der Fräsmaschinen entspricht den Bewegungsbereichen (Hub X, Y und Z) auf jeder Achse.

    Auswahlkriterien

    • Achszahl
    • Ausrichtung der Spindel
    • Leistung
    • Hub X, Y und Z
  • Wieviele Achsen braucht Ihre Fräsmaschine?

    Fräsmaschine der Marke Huracan Maquinarias
    Fräsmaschine der Marke Huracan Maquinarias

    Fräsmaschinen sind im Allgemeinen mit drei Achsen ausgestattet : einer Vertikalachse, die die Platte zur Fräse hochtransportiert (im Fall einer Fräsmaschine mit senkrechter Spindel) und zwei Horizontalachsen, die die Längs-und die Querverschiebung der Platte gestatten..

    Weiterhin ist es möglich, eine 4-Achs-Fräsmaschine zu wählen. Die vierte Achse bietet die Möglichkeit, die Platte zu kippen, um das Werkstück an verschiedenen Winkeln zu bearbeiten, ohne es deswegen lösen und manuell wieder einsetzen zu müssen. zu müssen

    Die fünf Achsen verfügen weiterhin über eine Rotationsachse der Spindel, wodurch der Angriffswinkel der Fräsmaschine verändert werden kann.

  • Konventionelle Fräsmaschine: vertikal oder horizontal?

    Fräsmaschine der Marke Knuth
    Fräsmaschine der Marke Knuth

    Eine Fräsmaschine wird als vertikal bezeichnet, wenn die Spindel senkrecht zur Platte steht. Die Platte kann senkrecht verschoben werden, um das Werkstück zum rotierenden Werkzeug zu führen. Eine Senkrechtfräse kann auch mit einem Bohrer, einem Ausdreher zur präzisen Kalibrierung eines Lochs oder einem Gewindebohrer ausgestattet werden.

    Eine Fräsmaschine wird als horizontal bezeichnet, wenn die Spindel parallel zur Platte steht. Diese Art des Fräsens wird insbesondere dazu verwendet, um gleichzeitig Rillen auf einer Platte auszuführen, da mehrere Fräsen gleichzeitig parallel arbeiten können. Horizontal-Fräsmaschinen gestatten eine bessere Abscheidung der Späne als vertikale Fräsen.

  • Welche anderen Eigenschaften müssen für die Wahl einer Fräsmaschine berücksicht werden?

    DRO-Fräsmaschine der Marke Knuth
    DRO-Fräsmaschine der Marke Knuth

    Auf konventionellen Fräsmaschinen geschieht der Vorschub der Platte durch das Drehen einer manuellen Kurbel, die mit dem Nonius (Maßstab) verbunden ist, die Geschwindigkeit und Länge def Verschiebung kontrolliert. Ein DRD (Digital ReadOut) ist eine digitale Anzeige, die den Nonius ersetzen kann. Er ist entweder Teil des Lieferumfangs oder wird nachträglich hinzugefügt. In diesem Fall wird der Digitalanzeiger mit den Linearsensoren geliefert, mit denen die Verschiebung der Platte gemessen werden kann.

    Sogenannte automatische Fräsen bieten die motorisierte Verschiebung der Platte über mindestens zwei Achsen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Einkaufsführer im selben Themenbereich
Keine kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.