The online industrial exhibition

Die Wahl des richtigen Getriebes

Ein Getriebe ist eine mechanische Übertragungsvorrichtung, die einen Motor mit einer mitgenommenen Last verbindet. Es gestattet es, Drehmoment und Geschwindigkeit zwischen einem Motor und einer Last zu verändern. Die Getriebeeinheit besteht aus einem Zahnradsatz. Der Reduzierungsprozentsatz (das Verhältnis der Anzahl der Zähne zwischen Eingangs- und Abgangsachse) bestimmt das Übersetzungsverhältnis.

Getriebe auf einen Blick

  • Auswahlkriterien für ein Getriebe

    Getriebe der Marke Flender
    Getriebe der Marke Flender

    Vor dem Kauf eines Getriebes ist es wichtig, verschiedene Faktoren zu beachten.

    Mit einem Getriebe können die Eigenschaften (Drehmoment und Geschwindigkeit) der Eingangs- und Abgangsachse eines Mechanismus angepasst werden. Gute Kenntnisse von Drehmoment und -geschwindigkeit sind dabei von grundlegender Bedeutung.

    Stellen Sie sich als Erstes die Fragen zum Drehmoment. Ein Getriebe erhöht das Drehmoment Ihres Motors und ermöglicht so die Drehung eines Aufnahmeelements unter der Wirkung eines neuen Drehmoments. Gelegentlich geben Hersteller von Getrieben für jedes Produkt das minimale und das maximale unterstützte Drehmoment in Newtonmetern (Nm) an. Die Drehmomentdichte variiert je nach Getriebe. So haben beispielsweise Planetengetriebe eine hohe Drehmomentdichte.

    Da die andere Funktion eines Getriebes darin besteht, die Drehzahl eines Motors zu reduzieren, empfehlen wir Ihnen, das Untersetzungsverhältnis zu berücksichtigen, das für Ihre Anwendung das Beste ist. Auf der Basis der Drehzahl Ihres Motors bestimmt das Untersetzungsverhältnis die Drehzahl am Ausgang. Diese Daten werden von den Herstellern auch auf den Produktblättern angegeben. Sie wird in Umdrehungen pro Minute ausgedrückt.

    Und schließlich sollten Sie den Montagetyp des Getriebes kennen. Je nach Ihrer Anwendung können die An- und Abtriebswellen Ihres Getriebes koaxial, parallel oder orthogonal sein.

  • Welche verschiedenen Getriebetypen gibt es?

    Der Markt bietet vier Haupt-Getriebetypen : Planetengetriebe, Schneckengetriebe, Stirnradgetriebe und Kegelradgetriebe. Jedes dieser Getriebe hat seine eigenen Vor- und Nachteile. Dementsprechend müssen Sie das Getriebe finden, das für Ihre Anwendung am besten geeignet ist.

    Wenn Sie zum Beispiel nach einem guten Wirkungsgrad suchen, sollten Sie vielleicht eher ein Planetengetriebe als ein Kegelradgetriebe in Betracht ziehen.

    Die Haupt-Getriebetypen sind folgende:

    • Planetengetriebe
    • Schneckengetriebe
    • Stirnradgetriebe
    • Kegelradgetriebe
  • In welchen Fällen verwendet man ein Planetengetriebe?

    Planetengetriebe der Marke Wittenstein
    Planetengetriebe der Marke Wittenstein

    Planetengetriebe besitzen einen hohen Wirkungsgrad. Sie gestatten das Erreichen eines sehr hohen Untersetzungsverhältnisses. Das Untersetzungsverhältnis pro Räderwerk wird je nach Modell von 3 bis 10 bewertet. Zu beachten ist weiterhin die geringe Trägheit der sich drehenden Elemente eines Planetengetriebes.

    Zu den Vorteilen von  Planetengetrieben gehören insbesondere ihre kompakte Größe, ihre hohe Leistung, ihr geringes Spiel und das Verhältnis des Drehmoments zu einem hohen Gewicht.  Ihr komplexes  und kostspieliges Konzept erfordert jedoch eine spezifische Wartung.

    Wir raten Ihnen sowohl für  dynamische Anwendungen (Robotik) als auch für Anwendungen mit niedriger Geschwindigkeit aber hohem Drehmoment (Drehöfen für die Industrie) zu einem Planetengetriebe. Außerdem werden sie oftmals für Bearbeitungszentren und andere Werkzeugmaschinen verwendet, sowie für mobile Maschinen im öffentlichen Bau und Landwirtschaftsmaschinen.

    travaux publics et agricoles.

    Planetengetriebe sind extrem effiziente Getriebemodelle. Sie gestatten ein sehr hohes Übersetzungsverhältnis. Das Übersetzungsverhältnis pro Kugelzug wird je nach Modell von 3 bis 10 bewertet. Hervorzuheben ist auch die geringe Trägheit der Rotationselemente dieser Getriebe.

    Erfordert Ihre Anwendung eine hohe Präzision, so empfehlen wir Ihnen, Planetengetriebe zu wählen. Ihre extrem anspruchsvolle Technologie erfordert jedoch eine sorgfältige und spezifische Wartung, zumal die Kompaktheit von Planetengetrieben eine Erwärmung des Mechanismus nach sich zieht, die u.U. die Lebensdauer beeinflusst.

    Wir empfehlen den Einsatz eines Planetengetriebes für dynamische Anwendungen (Robotik) sowie für Anwendungen mit niedriger Drehzahl bei hohem Drehmoment (industrielle Drehöfen). Sie werden auch häufig für Bearbeitungszentren und andere Werkzeugmaschinen sowie für mobile Maschinen im öffentlichen Bau und in der Landwirtschaft eingesetzt.

  • In welchen Fällen verwendet man ein Schneckengetriebe?

    Schneckengetriebe der Marke Dunkermotoren
    Schneckengetriebe der Marke Dunkermotoren

    Schneckengetriebe haben jeweils eine senkrechte Eingangs- und Abgangswelle. Untersetzungsgetriebe mit Getriebestrang werden im allgemeinen für Anwendungen genutzt, die eine hohe Leistung erfordern,

    Der Mechanismus der Schneckengetriebe ist nicht umkehrbar; das Rad kann also nicht die Schnecke mitnehmen. Der Vorteil dieser nicht umkehrbaren Mechanik besteht in einer weitaus größeren Sicherheit des Systems.

    Schneckengetriebe sind nicht nur kostengünstiger als Planetengetriebe, sie haben auch eine deutlich geringere Lärmentwicklung. Untersetzungsgetriebe mit Schnecke produzieren keinerlei Vibration und damit nur ein geringes Geräusch; ihr Einsatz ist also komfortabler.

    Auf Grund ihrer kompakten Bauweise heizen sie jedoch wie die Planetengetriebe leicht auf und ihr Leistungsniveau ist unterschiedlich. Sie können die Leistung jedoch verbessern, indem Sie Ihr Schneckengetriebe mit anderen Reduzier- und Stirnradgetrieben verbinden.

    Wir empfehlen Ihnen diese Technologie für Förderer, Winden und Umschlagarbeiten

    .

  • In welchem Fall sollte ein Getriebe mit Räderwerk eingesetzt werden?

    Räderwerkgetriebe der Marke Flender
    Räderwerkgetriebe der Marke Flender

    Untersetzungsgetriebe mit Räderwerk werden im allgemeinen für Anwendungen genutzt, die eine hohe Leistung erfordern, wie z.B. Förderbänder.

    Die einfache Technologie erspart aufwändige Wartungskosten. Räderwerkgetriebe haben eine hohe Leistungsaufnahme von fast 1.

    Das Untersetzungsverhältnis pro Zug ist hier klein.

  • In welchem Fall sollte man ein Kegelradgetriebe verwenden?

    Kegelradgetriebe der Marke MOTOVARIO
    Kegelradgetriebe der Marke MOTOVARIO

    Die wichtigste Eigenschaft eines Kegelradgetriebes ist die Eckumlenkung, die dem Benutzer die Möglichkeit gibt, das Rotationssystem der Maschine zu wechseln. Sie können auf diese Weise von einem querlaufenden Rotationssystem auf ein längsalufendes wechseln.

    Getriebe mit konischem Drehmoment sind kompakt und robust und können hohe Leistungen übertragen. Brauchen Sie also ein hohes Drehmoment, so empfelen wir Ihnen, sich für diese Technologie zu entscheiden. Die robusten Zahnräder gestatten es Ihnen, sie entweder mit Dreiphasen-Asynchronmotoren oder synchronen Stellmotoren einzusetzen.

    Getriebe mit konischem Drehmoment sind geräuscharm, was einen angenehmen Betrieb gewährleistet. Sie haben weiterhin eine hohe Produktionsleistung und einen gerngen Energiebedarf. Ihre Leistung bleibt jedoch geringer als die der Planetengetriebe; sie sind sehr kostenaufwändig und ihre Wartung ist schwierig.

    Getriebe mit konischem Drehmoment werden im allgemeinen für Hochleistungs-Transportbänder eingesetzt, aber auch für öffentliche und landwirtschaftliche Arbeiten.

  • Wie sollten Sie Ihr Getriebe dimensionieren?

    Für die Dimensionierung Ihres Getriebes müssen Sie die passende Achse wählen. Drei Eingangs- und Abgangswellentypen stehen zur Verfügung: die orthogonalen Achsen, die koaxialen Achsen und die Parallelachsen. In einem Getriebe mit orthogonalen Achsen liegen die Eingangs- und Abgangsachse senkrecht zueinander. Dies ist oftmals der Fall für Getriebe mit konischem Drehmoment oder Endlosschraube. Man findet sie weiterhin in Industrieanlagen und Querdifferentialen von Automobilen. In einem Getriebe mit orthogonalen Achsen sind die Eingangs- und Abgangsachse parallel zueinander. Dies ist z.B. der Fall bei Planetengetrieben oder Getrieben, die in den im Flugzeugbau verwendeten Motoren und Turboprops verwendet werden. In einem Getriebe mit parallelen Achsen liegen Eingangs- und Abgangsachse parallel zueinander.

  • Tendenz: Magnetgetriebe

    Magnetgetriebe der Marke GEORGII KOBOLD
    Magnetgetriebe der Marke GEORGII KOBOLD

    Magnetgetriebe können in vorteilhafter Weise konventionelle Getriebe ersetzen, um die Multiplikation von Geschwindigkeit und Drehmoment zu gewährleisten, indem die magnetische Anziehungskraft an Stelle des physikalischen Kontakts zwischen beweglichen Elementen genutzt wird. Bis heute haben komplexe Montagen, ein hohes Gewicht und ein schwaches Drehmoment die Verbreitung dieser Magnettechnologie gebremst.

    Magnetkupplungen müssen nicht geschmiert werden und reduzieren damit die Wartungskosten auf ein Minimum. Die nicht anfallende Schmierung erlaubt es der Mechanik auch, bei Extremtemperaturen zu funktionieren (zum gegenwärtigen Zeitpunkt wurden Temperaturen von -200°C – 350°C getestet).

    Diese Vorteile sind besonders interessant für Anwendungen mit hohen Wartungskosten oder solche, die unter extremen Bedingungen arbeiten, wie Satelliten oder sonstige Anlagen für Luft- und Raumfahrt.

    Zusammen mit Ermüdung und Korrosion ist die Abnutzung einer der drei Hauptfaktoren, die die Lebensdauer und die Leistungsfähigkeit eines mechanischen Teils und eines technischen Systems begrenzen. Bei Magnetgetrieben begrenzt die fehlende Reibung nicht nur Abnutzung und Materialermüdung, sie hat auch eine direkte Auswirkung auf die Lebensdauer, was u.U. die Lösung für die Wartung der mechanischen Teile ist, die nur schwer zu ersetzen sind.

    Die Schichten, die sich in traditionellen Getrieben von der Oberfläche lösen, sind schwierig zu beseitigen und werden zu einem errnsthaften Verschmutzungsproblem, was besonders für Anlagen belastend ist, die keiner ständigen Wartung unterzogen werden können.

    Vorteile eines Magnetgetriebes:

    • Keine Schmierung
    • Keine Abnutzung
    • Keine Rückstände
Related guides
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
No comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.